Bei der Arbeit an dem Akku Controller wurde schnell klar, dass ein Netzteil notwendig sei, welches eine präzise Spannungsregelung bot. Die Auflösung sollte im 0.1V Bereich sein, zusätzlich wäre die Möglichkeit der Fernsteuerung über UART notwendig, damit der Akku Controller ggf. mit dem Netzteil kommunizieren kann.

Weitere Randbedingung: Altes Zeug muss weg. In den Schränken und Regalen hatte sich über die Jahre so einiges angesammelt, davon sollte so viel wie möglich in das Gerät. Bau mit was Du hast - Aufräumen mal anders.

Zwei alte 12V Trafos mit 6A Nennleistung lagen noch rum. Sie gehörten zu einem Halogen-Seilsystem. Gleichrichterdioden und mehrere Atmega 8 fanden sich auch, sowie etliche Operationsverstärker und 2N3055 Leistungstransistoren. Eine gute Grundlage!

Beide Trafos sollten umzuschalten sein von Parallel- zu Serienbetrieb. Damit wird bei Ausgangsspannungen unter 12V nicht so viel Energie verbraten. Wie in der Schaltung weiter unten zu sehen sind dazu zwei Relais notwenig (lagen auch noch rum). Beim zusammenschalten der Trafos ist darauf zu achten, dass die Wicklungen Phasengleich zusammen zu schließen sind, sonst gibts Kurzschluss!

Der Aufbau

Auf den Fotos ist der fertige Aufbau zu sehen. Am geöffneten Gerät sieht man nur Controller-Platine, die Platine mit der Versorgung (Gleichrichter, Umschaltung, 5V Spannungsregler) liegt darunter, hinter der Metall-Abdeckung sind die beiden Trafos verbaut.

Hinter dem Display sitzt die Treiberplatine, welche noch auf Lochraster aufgebaut ist. Die Schaltung ist aus früheren Projekten (aus Build That Robot-Zeiten) und entspricht dem Display Controller des Sistop-Projektes. Dort gibt es in den Kicad-Sourcen auch eine Platine dazu.

Für das Projekt gibt es eine Doku: Power_Supply_Documentation.pdf (6.6Mb)

Und natürlich auch die Sourcen: power_supply_sources.zip (180kb)

Typsilandscape Gallery Home Projects Garage Archive