Linoprit

Resume

  • Voller Name bzw. Baureihe: Linoprit 88513
  • Kommt aus: Der Reproduktions-Fabrik. Eltern unbekannt - sie holten ihn nie ab.
  • Alter: irgend wo mittleren Alters (kümmert euch nicht um Zahlen)
  • Charakter: Einfach nur ein netter Kerl. Oft zu gutgläubig und sorglos.
  • Freunde: Eine kleine Maschine, Tretnip genannt.
  • Fähigkeiten: Nichts besonderes, Durchschnitt in allen Belangen. Aber eines: sooft er sich in Schwierigkeiten findet, sooft schafft er es wieder heraus zu kommen.
  • Wünsche: Aufhebung aller Geschwindigkeitsbegrenzungen im Universum. Er liebt Dünen-Surfen auf Desetonia.
  • Ängste: Einige. Zum Beispiel die beiden Geldeintreiber von El Padro.
  • Beruf: Space Trucker, natürlich.
  • Leidenschaft: Steinöl aus den Feldern von Doneprom.
  • Größe: Gleich eines durchschnittlichen Menschen.
  • Sonstiges: Immer pleite. Jeden Penny, den er übrig hat steckt er in seinen Frachter (Reparatur und Sprit). Meistens erledigt er Jobs, die nicht wirklich seriös sind.

YABB
(Yet Another Boring Blog)

04.10.10: Na, und kaum zehn Monate ist ein Clip fertig - Don't push this button.

01.01.10: Neuer Kopf ist auf den Schultern und ein paar Stiefelchen gabs auch dazu. Hier ist das neue Konzept. Jetzt muss der Bogen noch in die Geschichte - Mit dem Gesicht geht er als Maschine nicht mehr durch.
Als nächstes muss eine Geschichte für einen kurzen Clip gefunden werden.

31.07.09: O.K. Ganz anders.
Ich habe mit ihm vor etwa einem halben Jahr angefangen und war nicht sicher, ob er Comic-Style oder eher eine realistische Figur wird, ob er dumm ausschaut, oder eine starke Type wird. Yep, und jetzt ist das Ergebnis irgend wo dazwischen. Schaut langweilig aus. Das kommt raus, wenn man die Figur nicht ordentlich entwickelt...
Verzeihung Linoprit - Ich muss dir leider den Kopf abreißen und einen neuen machen.

09.06.09: Das Modell dieses Burschen ist nun seit einiger Zeit fertig. Alle Probleme mit dem MeshDeform Modifier scheinen gelöst und Linoprit bewegt sich recht gut.
Das jährliche Sommerloch kommt näher und anstatt vor dem Computer zu arbeiten ist Freizeit im Freien angesagt.
Wie gehts weiter? Ein paar Renderings mit verschiedenen Gesichtsausdrücken, dann experimentieren mit Lip-Synching. Frage mich, ob ich Tony Mullens Buch fertig durch mache, oder anfange Linoprits Freund zu modellieren (er hat noch keinen Namen).